Mitgliedschaften

Unsere Partner

Wir versuchen den hohen Ansprüchen ökologischer und gesellschaftlich Verantwortung gerecht zu werden. Unser Systempartner bluesign® sowie unsere Leader Status Mitgliedschaft in der Fair Wear Foundation bilden dabei wichtige Säulen.

Sytempartner

Wir sind Systempartner von bluesign®. Systempartner sind außerdem auch viele unserer Stoff- und Materialproduzenten sowie deren Zulieferer von Rohstoffen und Chemikalien.

Zusammen versuchen wir die Auswirkungen der Produktion unserer Produkte auf Mensch und Natur so gering wie möglich zu halten. Das heißt vor allem, dass nur bestimmte Chemikalien in der Produktion unserer Stoffe (v.a. beim Färben) eingesetzt werden dürfen. Außerdem kontrolliert bluesign®, dass diejenigen Chemikalien, die eingesetzt werden wieder komplett herausgefiltert werden und somit nicht unkontrolliert in die Umwelt gelangen können.

Leader Status

Die FAIR WEAR FOUNDATION (FWF) ist eine niederländische non-profit, Multi-Stakeholder-Organisation. Sie setzt sich zusammen aus NGOs, Unternehmensverbänden, Gewerkschaften und Unternehmen wie uns. Zusammen haben wir uns das Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie zu verbessern. Das schaffen wir unter anderem dadurch, dass wir unsere Nähereien fest im Blick haben und bei sogenannten Audits genau überprüfen, wie die Arbeitsbedingungen vor Ort sind.

Mit unserer Leader Status Mitgliedschaft verpflichten wir uns und unsere Lieferanten zur Einhaltung eines strengen Verhaltenskodex, dem sogenannten Code of Labour Practices.

Audits

Bei den Audits besucht eine Expertengruppe der FWF, bestehend aus 2-3 Auditoren, unsere Fabriken und überprüft die Arbeitsbedingungen zwei Tage lang ganz genau. Dabei inspizieren die Auditoren bspw., ob eine genügend hohe Anzahl an Feuerlöschern vor Ort ist und genügend Notausgänge vorhanden sind.

Brand Performance Check

Das Besondere an der FWF ist, dass sie nicht lediglich unsere Lieferanten überprüft, sondern einmal jährlich auch uns. Denn auch wir tragen einen Teil dazu bei, wie sich die Arbeitsbedingungen bei unseren Nähereien gestalten: Wie viel zahlen wir für unsere Produkte? Lassen wir den Lieferanten genügend Zeit um die Produkte fertigzustellen, ohne das es zu übermäßigen Überstunden kommt?

Helpline

Ein weiterer wichtiger Baustein der FWF ist die sogenannte "Worker Helpline". Diese ist eine Beschwerdehotline, die die FWF in den Produktionsländern eingerichtet hat. Jeder Arbeiter hat die Möglichkeit, schwerwiegende Probleme direkt telefonisch an die FWF weiterzuleiten. Diese nimmt die Beschwerde auf und leitet sie dann weiter an unsere CR-Experten. Diese nehmen dann wiederum Kontakt mit der Fabrik auf und setzen sich dafür ein, dass die Beschwerde innerhalb der Fabrik geklärt wird. Ein Plakat mit der Beschwerdehotline hängt in jeder unserer Nähereien, was wir auch regelmäßig überprüfen.